Bundesadler
Bundesarbeitsgericht 


Moot Court Wettbewerb


Das Bundesarbeitsgericht richtet alle zwei Jahre den arbeitsrechtlichen Moot-Court Wettbewerb in Erfurt aus. Der Moot-Court Wettbewerb ist Teil einer praxisnahen Ausbildung von Studenten der Rechtswissenschaft. Er hat das Ziel, Rhetorik und freie Rede zu fördern und angehende Juristen mit Anforderungen des beruflichen Alltags vertraut zu machen.


Den Studierenden wird darin die Aufgabe gestellt, in einem vorgegebenen Sachverhalt aus dem Bereich des Rechts fiktive Prozessparteien mit ihren gegensätzlichen Anliegen vor Gericht zu vertreten. Die Teams haben dazu einen Schriftsatz zu erstellen und müssen in einer mündlichen Verhandlung vor einer aus Richtern bestehenden Jury ihre Argumente vortragen.


Der Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt und wird im Januar 2016 das sechste Mal durchgeführt.



Nähere Informationen zu den vergangenen Wettbewerben finden Sie hier.


 
  
 



Klicken um zu Drucken


© 2015 Bundesarbeitsgericht