Europarechtliches Symposion

Pressemitteilung Nr. 17/22

Das Bundesarbeitsgericht veranstaltet gemeinsam mit dem Deutschen Arbeitsgerichtsverband am 12. und 13. Mai 2022 ein Europarechtliches Symposion. Die Veranstaltung findet im Bundesarbeitsgericht statt.

Die Referentinnen und Referenten behandeln „Grundrechte in Europa“. Außerdem geben sie einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung des EuGH und ihre Auswirkungen auf das nationale Recht. Es sprechen:

Prof. Dr. Koen Lenaerts, Präsident des Gerichtshofs der Europäischen Union,
Prof. Dr. Susanne Baer, LL.M., Richterin des Bundesverfassungsgerichts,
Prof. Dr. Frank Bayreuther, Universität Passau,
Dr. Sandra B. Carlson, LL.M., Rechtsanwältin, Nürnberg, und
Prof. Dr. Tiziana J. Chiusi, Universität des Saarlandes.

Wegen der aktuellen Situation wird das Symposion erstmalig als Hybrid-Veranstaltung durchgeführt.

Zu dem Symposion haben sich mehr als 220 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem In- und Ausland angemeldet. Die Vorträge und Diskussionsbeiträge werden in der Zeitschrift „Recht der Arbeit“ sowie auf der Homepage des Bundesarbeitsgerichts veröffentlicht.

Erfurt, 12. Mai 2022

Kontakt

  • Hausanschrift: Bundesarbeitsgericht
    Hugo-Preuß-Platz 1
    99084 Erfurt
  • Postanschrift: 99113 Erfurt
  • Fax Rechtsmitteleingang / Geschäftsstelle: (nur für Verbände / Gewerkschaften) +49 361 2636 -2000
  • Fax Verwaltung: +49 361 2636 -2008
  • Nutzer-ID beA: govello-1143466074128-000000748

Referate im Rahmen des 10. Europarechtlichen Symposions

Downloads

Referat von Prof. Dr. Koen Lenaerts

  • Referat liegt noch nicht vor

Referat von Prof. Dr. Susanne Baer

  • Referat liegt noch nicht vor

Referat von Prof. Dr. Frank Bayreuther

  • Arbeitszeit zwischen Grundrechtecharta und Vertrag

Referat von Dr. Sandra B. Carlson

  • Aktuelle Tendenzen des EuGH und deren Auswirkungen auf das nationale Recht

Referat von Prof. Dr. Tiziana J. Chiusi

  • Referat liegt noch nicht vor